Einkaufen mit Alex

Hallo, liebe Freunde des gepflegten Sammelwahns. Da der letzte Loot etwas zurückliegt und bei mir vor kurzem zwei große Pakete eintrafen, dachte ich mir, da mach ich einfach mal einen Artikel  draus. (zumal so etwas ja schnell geschrieben ist und die Bilder ja für sich sprechen^^)

Den Anfang machen Aria Band 2-6 und Aqua. Da ich zur Zeit den Anime verfolge und dieser mir mehr als nur gefällt, dachte ich mir: „Schlägst du zu, bevor sie weg sind.“ Der erste Band von Aria war nämlich bereits vergriffen und muss nachgedruckt werden. Vorbestellt ist er aber schon. Was mir an Aria (dem Anime) so gut gefällt ist diese sanfte Erzählweise. Es ist zwar purer Slice-of-Life, aber immer gespickt mit kleinen Lebensweisheiten, ohne dabei mahnend mit dem Zeigefinger zu wedeln. Und außerdem ist Aria-schachou einfach echt lustig. Wer hätte gedacht, dass man mit einem Oneliner, wie „Puynyou“ trotzdem immer wieder für Lacher sorgen kann.

xx me! Band 6+7 haben mich erneut stark auf die Probe gestellt. Die Serie hatte am Anfang wirklich viel Potenzial zu einem echten Romance-Hit, und das hat sie stellenweise immer noch. Ich kriege nur langsam das Gefühl, dass Ema Toyama dafür bezahlt wird, dass sie die Geschichte auf so viele Bände wie möglich ausweitet. Mal ehrlich, wie kann man eine Romanze, die im Grunde schon entschieden ist und die auch nicht müde wird immer wieder zu zeigen, dass die Charas im Grunde zusammen gehören, jedes Mal kurz vor dem eigentlichen Höhepunkt so abrupt abwürgen. Das Problem ist nur, ich will die Serie nicht droppen. Ich habe halt immer noch die Hoffnung, dass der Manga ein schönes Ende findet und das bitte noch bevor die 10-Bände-Marke erreicht wird. Ema Toyama hat immerhin mit „An deiner Seite“ bewiesen, dass sie geniale Love Stories schreiben kann.

Redline hatte ich schon gesehen und storytechnisch ist der Film zwar nicht die Welle. Aber der Main JP ist ein cooler Typ und das Rennen ist sehr gut inszeniert. Leichte Kost für zwischendurch.

Mit 5cm per second und The Place Promised In Our Early Days hab ich mir jetzt mal 2 der hochgelobten Makoto Shinkai Werke geholt. 5cm wurde schon geschaut. Der Film war nicht schlecht gemacht und schön anzusehen, aber die Intention des Regisseurs kam für mich beim Gucken nicht rüber. Erst nach ein wenig Rumstöbern im Internet wusste ich dann, was er nun mit dem Film ausdrücken möchte. Deshalb werde ich sicher nicht zum Shinkai-Liebhaber. Ich mag es zwar, wenn in Serien und Movies nicht alles gesagt wird, aber man trotzdem die Botschaft für sich mitnimmt, doch hier wurde mir das ganze etwas zu allgemein und uneindeutig gehalten. Kurzum: Ein Film muss mir eine relativ klare Botschaft vermitteln und mir nicht vorschreiben, meine eigene Botschaft erst finden zu müssen. Dafür ist es ja schließlich ein Film und kein Spiel, in das ich interaktiv eingreifen kann. Wenn ich einen Film/ eine Serie schaue, kriege ich halt vorgeschrieben, wie ich das gesehene zu verstehen habe. Wenn ich jedoch nicht weiß, was der Regisseur mir vermitteln will, dann kann ich es auch schwer selbst herausfinden.

Zu Blue Exorcist bleibt nur zu sagen, dass die Serie mich echt überzeugt hat. Nicht nur, dass Strawbellycake und TheTrueBlacky als Synchronsprecher mit von der Party sind, auch die ganze Story und die Charaktere sind einfach toll. Der einfache Wunsch von Rin, dass er stärker werden möchte, um seine Freunde zu beschützen , ist genau das, was ein Anime für mich haben muss. Alle, die Comedy und Action mögen, sollten unbedingt mal reinschauen.

Welcome To The Space Show habe ich über SuperRTL zum ersten Mal gesehen. Obwohl der Film nicht durchweg spannend ist und es sicherlich interessantere Stories gibt, hat er mich gut unterhalten. Mein Lieblingschara war übrigens Ink. Klein, knuffig und sie kann ihre Haare zu Händen formen, muss ich sonst noch was sagen. Außerdem hoffe ich, ein paar Kinder unter den Verwandten durch die DVD für Animes zu begeistern. Die Kleinen müssen schließlich schon früh rekrutiert werden^^.

K-ON!! Vol . 3 und die Dragonball & Dragonball Z Movies sind mehr oder weniger nur Sammelexemplare. Sowas sollte man als Animefan einfach im Schrank stehen haben^^.

Kommen wir nun zum Highlight und dem wohl auch teuersten Einzelstück: Die Yami Yugi Figur von Kotobukiya. Ein Must-Have für alle Yu-Gi-Oh!-Verrückten, so wie mich. Ich hatte Glück, dass ich den einzigen Laden in Leipzig erwischt habe, der die Figur bereits vorrätig hatte. Bei allen anderen und auch im Internet kann er bislang nur vorbestellt werden. Daher war ich natürlich überglücklich, dass ich ihn finden konnte.  Bislang hab ich mich auch noch nicht getraut ihn auszupacken. Daher, für alle, die sehen möchten, wie er von nahem aussieht, schaut bitte hier nach. Auf jeden Fall wurde es mal Zeit, dass die YGO-Reihe ein paar ordentliche Figuren bekommt. Für nächstes Jahr ist immerhin auch schon Kaiba angekündigt.

PS: Nun sind es doch an die 800 Wörter geworden. Das war dann wohl nichts mit „schnell geschrieben“^^.

Advertisements

9 Kommentare zu “Einkaufen mit Alex

  1. Sehr gute Auswahl. Vor allem die DVDs/BDs gefallen mir.
    Die Figur von Yugi hätte ich mri fast auf der AnimgaiC gekauft, fand die echt nice, vor allem für den Preis.
    Mit xx me kann man auch nichts verkehrt machen!

  2. Wenn ich die Figur von Yami Yugi sehe, werd ich ja geradezu nostalgisch.^^
    Ich glaub xx me! muss ich auch mal lesen, zumindest hat die Reihe vor längerem mal mein Interesse geweckt.
    Bei den DVDs/BDs kann ich Vigi nur zustimmen, echt gute Auswahl. Zumindest von den Sachen her, die ich auch kenne.

  3. xx me ist auch ein Manga der schon lange auf meine Kauf-liste steht. Ich denke mal das SuperRTL mit Animes und Serien wie Welcome To The Space Show (fand ich echt klass und Ink mit ihren Haaren ist auch mein Lieblings Chara ^^ ), den Ghibli Filme, aber auch Evangelion wieder ein weiteres Publikum an älteren und jüngeren begeistert.

    • Ich würd dir dann vielleicht eher zu „An deiner Seite“ raten, falls du den noch nicht hast. Echt eine sehr schöne Geschichte.
      Mich haben die Animes auf SuperRTL bisher fast immer zum Kaufen animiert. Wenn das bei jedem so wäre, hätten die Publisher keine Sorgen^^.

  4. Schön das du bei XX me ehrlich gegenüber dir selber bist. Ich finde es unsinnig eine Reihe aus Prinzip zu verteidigen nur weil man sie sich kauft, aber ich kann cih verstehen, ich droppe eigentlich auch nie wenn ich mich mal zum kauf aufraffe.

    Das mit dem 5cm Film naja, da hatten wir uns ja drüber unterhalten und ich selber finde es schon manchmal toll wenn mich ein Film oder eine serie eben NICHT an die Hand nimmt und zeigt „SO und SO ist das!“ sondern der Film mich nötigt mich mit ihm mehr zu bereschäftigen. Damals als NGE auf Vox lief haben ich und andere sicher 6 Monate über einzelne Folgen unterhalten, gestritten und gerätselt, es war klasse ^^

    Schöner Bericht

  5. Ja, bei xx me gehts mir genauso. Die Serie kommt einfach nicht an „An deiner Seite“ heran. Es ist immer schade, wenn Serien mit einer eigentlich interessanten Story so in die Länge gezogen werden und man nach jedem Band das Gefühl hat: „Irgendwie ist nix passiert.“
    Auf ein schönes Ende hoffe ich aber auch ebenfalls immer noch.^^

    • Ich denke mal das Ende wird Ema Toyama schon ordentlich hinbekommen. Nur der Weg dahin…*seufz*
      Ich bin ja auch stark für Akira X Mami. Wie sich das zwischen den beiden entwickelt hat, war einfach zu offensichtlich^^.

  6. Ich will mal kurz was zu Yu-Gi-Oh anmerken, undzwar habe ich mich immer gewunder, warum die die Serie so verschissen haben?
    Findet ihr das nicht?
    So habe ich das jedenfalls empfunden, die alten Satffeln waren die besten,
    Die Story rund um Millenniumsartefakte, und die Hauptchars Yugi + Freunde, Bakura, Marik usw. waren viel interessanter, genauso wie die Karten!
    Und was kam dann? Neue Staffeln, mit völlig neue Protagonisten?
    Und dann eine Staffel nach dern anderen mit wieder komplett neuen Charakteren, und die Duelle finden auch Motorrädern statt, lol!
    Und jetzt gibt es wieder eine neue Serie, aber ka worum es dabei geht, wahrscheinlich wieder alles neu haha
    Habe die alten Folgen früher immer am Fernseh gesehen, das war natürlich schon Jahre her, das ich mich für Yugioh interessierte, wann kamen diese Nachfolgerserien, 2004?
    Aber wenn die vielleicht mit den ersten Sraffeln vortgesetzt hätten, würde mich es wahrscheinlich immernoch interessieren, aber das was sie dauarus gemacht haben, traurig 😦

    • 5D’s war mindestens genauso gut, wie Duel Monsters. Allein die Story war schon (YGO-untypisch) recht gut ausgearbeitet. Mich hält an der YGO-Serie aber mehr die Duelle, als die Story. Daran darf man YGO halt einfach nicht messen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s